Haus & Garten – nicht nur Laub sorgt für mehr Arbeit

Der Herbst mit der KM 600Langsam aber sicher legt der Spätsommer seinen Endspurt hin. In deutschen Gärten hat die Herbstsaison längst begonnen. Denn die Monate vor dem ersten Schneefall sorgen noch einmal richtig für Arbeit. Nicht nur, dass verschiedene Obstbäume derzeit ihre letzten Früchte ragen und sich Blätter bunt färben – Gartenbesitzer legen jetzt den Grundstein für das kommende Jahr.

Dazu gehört auch die Tatsache, dass der Herbst die Zeit im Jahr ist, um der es um´s Pflanzen geht. Denn die verbleibende Zeit können die Setzlinge nutzen, um Faserwurzeln für den Start ins kommende Jahr zu bilden. Wer nicht nur ein oder zwei Bäumchen im Garten setzt, sondern das Areal komplett neu gestaltet, steht vor einer Menge Erdaushub, der von A nach B transportiert werden muss. Unsere Motorschubkarre ist hier genau richtig – lässt sich mit deren Hilfe doch unkompliziert und vor allem rückenschonend Arbeiten.

Unser Tipp: Der Aushub lässt sich mitunter in einen neuen Steingarten integrieren, wertet den Garten letztlich also optisch auf und bietet die Basis neuer Ideen.

Herbstlaub im Winter sinnvoll verwenden

Für alle, die sich regelmäßig über das Herbstlaub auf Rasenflächen ärgern, hier ein Trick. Mit einem Aufsitzmäher, der hoch eingestellt wird, lässt sich das Laub ohne viel Mühe aufnehmen und kann anschließend weiterverwendet werden. Denn Herbstlaub ist keineswegs nutzloser Abfall. Clevere Gartenbesitzer nutzen es etwa zum Abdecken von Beeten.

Denn das Laub sorgt hier für eine isolierende Schicht und kann helfen, die Bodenqualität zu verbessern. Hinzu kommt, dass das Herbstlaub und Zweige, die beim Zurückschneiden der Bäume und Sträucher anfallen, ideale Versteckmöglichkeiten für Kleintiere sind. Zu einem Haufen aufgeschichtet, bieten sich so Igel ein perfekter Unterschlupf. Wer das Herbstlaub als Kompost nutzen will, sollte einen weiteren Tipp im Hinterkopf behalten: Kleingehäckselt mit Ästen und Zweigen entsteht ein Gemisch, dass den Komposthaufen ideal ergänzt und dessen Struktur verbessert.

Gehwege – immer im Auge behalten

Last, but not least kommen wir zu den eher ungeliebten Pflichten vieler Grundstückseigentümer – der Reinigungspflicht. Gerade Herbstlaub wird schnell problematisch – und mitunter teuer. Eine Kehrmaschine wie die KM 600 schafft hier Abhilfe, speziell dann, wenn größere Mengen zu bewältigen sind.

Unser Tipp: Werfen Sie einen gewissenhaften Blick in die für Sie geltende Satzung, denn die Reinigungspflicht kann sich mitunter auch auf das Entfernen von unerwünschtem Bewuchs erstrecken.

Tags: , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort