Schneefräse: Rad- oder Raupenantrieb?

Schneefräse mit RaupenantriebLangsam aber sicher bricht wieder die Zeit an, in der Kehrmaschinen und Schneefräsen in Deutschland zu Hochform auflaufen. Denn gerade im Herbst sorgt das Thema Räumpflicht für lange Gesichter. Viele unserer Kunden sind es leid, sich mit Straßenbesen und Schaufel bei Minusgraden abzumühen, es soll schnell und einfach gehen. Ein Anspruch, den unsere Schneefräsen mit Sicherheit zu erfüllen wissen.

Bevor Grundstücksbesitzer aber mit der neuen Schneefräse loslegen können, steht deren Kauf an. Und hier macht sich mitunter Ratlosigkeit breit. Nicht nur, dass den wenigsten Eigenheimbesitzern klar ist, welche Leistungsklasse sie brauchen, auch der Antrieb stellt vor Herausforderungen. Brauche ich einen Raupenantrieb? Oder ist für meine Belange der Radantrieb einer Schneefräse ausreichend?

Unsere Experten begegnen diesen Fragen immer wieder. Grundsätzlich ist der Raupenantrieb von Vorteil, wenn widrige Untergründe ein Maximum an Traktion und Vortrieb brauchen. Hier, zum Beispiel an Schrägen, ist der Raupenantrieb hervorragend. Ein Nachteil bliebt allerdings – die Wendigkeit.

Radantrieb kann Vorteile bringen

Wer als Eigenheimbesitzer vor allem mit Flächen konfrontiert wird, auf denen immer wieder die Richtung wechseln ist – etwa am Bordstein oder an Rasenkanten – und deren Fläche eben ist, kann den Vorteil des Radantriebs nutzen. Der Raupenantrieb stößt hier gewissermaßen an Grenzen. Erweist sich aber dort als stärker, wo es auf die reine Flächenleistung ankommt.

Am besten, Sie schauen bei uns vorbei und lassen sich von unseren Mitarbeiten beraten. Denn es kommt nicht nur darauf an, ob die Schneefräse „gut zu Fuß“ ist. Auch der Fräsantrieb und die Räumbreite spielen eine Rolle. Denn wer hier auf ein Quentchen mehr an Qualität setzt, kommt mitunter leichter und entspannter durch den Winter.

Griffheizung und Arbeitsscheinwerfer

Damit unsere Kunden aber nicht nur effizient, sondern auch entspannter durch den Winter kommen, sind unsere Schneefräsen in besonderer Weise ausgestattet – mit Griffheizung und Arbeitsscheinwerfer. Beide ermöglichen in Kombination nicht nur ein langes Arbeiten mit der Fräse, gerade in Dämmerungsphasen sorgt das Arbeitslicht für eine höhere Arbeitssicherheit und beugt Unfällen vor. Eine hochwertige und leistungsstarke Schneefräse kann also mehr als Schnee räumen, sie ist ideal, um selbst schneereichen Wintern noch etwas Gutes abzugewinnen.

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort