FAQ: Bonn

FAQ: Räumpflicht und Gehwegsicherung Bonn

Bonn ist für viele eine der ältesten Städte am Rhein und ist eng mit der bundesdeutschen Geschichte verbunden. Mit einer über 2000-jährigen Geschichte gehört Bonn zu den ältesten Städten der Bundesrepublik und war während der Teilung Deutschlands von 1949 bis 1990 Hauptstadt und bis 1999 Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland. Noch heute haben 6 Bundesministerien ihren Sitz in Bonn und die Vereinten Nationen unterhalten hier 18 Organisationen.

Bonn ist somit nach wie vor ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt in der deutschen Politik und Wirtschaft. Grund genug, dass unsere Winterdienstexperten ihren Blick heute auf die Stadt Bonn richten.

Wer befreit die Gehwege in Bonn von Schnee und Eis?

Während die Stadt Bonn die Reinigung für Fahrbahnen übernimmt, werden die Pflichten für die Reinigung der Gehwege und Übergänge an die Anlieger übertragen. An Straßen, welche keinen angeschlossenen Gehweg besitzen, gilt ein 1,5 Meter breiter Streifen entlang des Grundstückes als zu sichernde Gehbahn.

Diese Regelung gilt auch für Wohn- und Stichwege auf denen sowohl Fußgänger als auch Fahrradfahrer zugelassen sind.

Darf Salz zum Beseitigen von Eis verwendet werden?

Nein, in Bonn dürfen lediglich abstumpfende Mittel gegen Eisglätte verwendet werden. Salz und andere auftauende Mittel dürfen nur in Ausnahmesituationen oder entsprechenden Witterungsverhältnissen zum Einsatz kommen, wenn andere Möglichkeiten der Gefahrenbeseitigung nicht vorhanden sind. Auch in solchen Situationen muss die Verwendung von Salz auf ein Minimum beschränkt bleiben und Rückstände sind schnellstmöglich zu entfernen.

Kann ich am Wochenende ausschlafen?

Nein. Langschläfer haben auch am Wochenende schlechte Karten, denn an Sonn- und Feiertagen muss bis 9 Uhr die Räum- und Gehwegsicherung angetreten sein. An Werktagen schreibt die Stadt Bonn eine Straßensicherung ab spätestens 7:30 Uhr vor. Sowohl an Werktagen als auch an Wochenenden gilt die Straßensicherungspflicht bis 20:00 Uhr, lediglich auf Straßen mit verlängerten Öffnungszeiten muss bis 20:30 Uhr Schnee geräumt werden.

Welche Folgen sind bei Verstößen zu erwarten?

Wer seiner Reinigungs- und Sicherungspflicht nicht in ausreichendem Maße nachkommt, muss mit hohen Bußgeldern seitens der Stadt Bonn rechnen. Zudem kann – falls Versäumnisse nachgewiesen werden – auch eine Schadenersatzpflicht entstehen. Wer diese unangenehmen Sanktionen umgehen will, kann einfach bei uns im Showroom vorbeischauen, wir führen ein breites Sortiment verschiedener Schneefräsen.