FAQ: Cottbus

Schneeräumen in Cottbus

Cottbus liegt im Südosten von Brandburg kurz vor der polnischen Grenze und ist nach Potsdam das wichtigste Dienstleistungs- und Verwaltungszentrum des Bundeslandes. Eine Besonderheit kommt Cottbus durch seine Lage zugute. Denn Cottbus liegt mitten in der sorbisch geprägten Lausitz und bildet damit auch das kulturelle Zentrum der Sorben.

Mit der 1991 gegründeten Brandenburgischen Technischen Universität besitzt Cottbus außerdem die jüngste TU in ganz Deutschland. Viele Gründe, weshalb Cottbus jährlich neue Bewohner begrüßen kann, welche sich auch mit der Sicherungsverordnung auskennen sollten.

Wer muss im Winter Gehwege von Schnee befreien?

Auch in Cottbus müssen die Anlieger und Hinterlieger im Winter für freie Gehwege und sicheres Passieren sorgen. Dies sieht die „Satzung der Stadt Cottbus über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung)“ vor. So sind die jeweiligen Abschnitte, auf denen die Grenzen von Grundstück und öffentlicher Straße zusammen verlaufen, vom Anlieger zu sichern. Hinterlieger, welche ebenfalls durch die Straße erschlossen werden, jedoch keine direkte Grenze aufweisen, sind in gleichem Maße für die Sicherung zuständig.

Hinweis: Nicht immer ist der Besitzer des Grundstückes zuständig, Vermieter können die Pflicht auf die Mieter übertragen.

Wann muss ich mich um die Sicherung kümmern?

Die Sicherung ist nach jedem Schneefall durchzuführen, um den Passanten ein sicheres Vorankommen zu gewähren. Am Morgen ist die Sicherungspflicht ab 7 Uhr zu erfüllen und über Nacht gefallender Schnee beseitigt werden, an Sonn- und Feiertagen verschiebt sich diese Pflicht auf 9 Uhr. Am Abend gilt es, in Cottbus bis 22 Uhr für freie Straßen zu sorgen.

Wie viel muss ich beräumen und darf ich Eis mit Salz auftauen?

Für die Länge der gemeinsamen Grenze zwischen Grundstück und öffentlicher Straße gilt es, einen passierbaren Weg von bis zu 1,5 Metern zu beräumen. Bei der Beseitigung von Schnee- und Eisglätte gilt es, vorrangig auf abstumpfende Mittel zum Streuen zurückzugreifen. Salz und andere chemische Auftaumittel dürfen nur in Ausnahmefällen bzw. an Gefahrenstellen verwendet werden, darunter zählen u. a. Eisregen, Treppen, Rampen, Brückenaufgänge usw.

Muss ich bei Nichteinhaltung mit Strafen rechnen?

Ja, bei Nichteinhaltung oder Missachtung der Verordnung drohen bis zu 1.000 Euro Bußgeld. Wer in Cottbus die Räumpflicht missachtet, muss also mit einer empfindlichen Strafe rechen. Am besten, man sorgt vor – etwa mit einer Schneefräse.

Aktuelle und leistungsstarke Modelle finden sie in unserem Onlineshop. Oder Sie kommen einfach in Köln im Showroom vorbei und lassen sich hier von unseren Experten zu Ihrer neuen Schneefräse umfassend beraten.