Kehrmaschinen

Sicherheitstipps für Kehrmaschinen

Im privaten Bereich kommen Kehrmaschinen noch relativ selten vor, werden aber zunehmend beliebter bei vielen Grundstücksbesitzern. Besonders nach dem Winter und im Herbst, wenn die Bäume ihre Blätter verlieren, sind Kehrmaschinen beliebte Hilfsmittel, um die Erfüllung der Reinigungspflicht zu unterstützen und das zügige, schnelle und unkomplizierte Säubern von Stellplätzen, Zufahrten und Hof zu gewährleisten. Hinzu kommt, dass in schneearmen Regionen die Kehrmaschine auch im Winterdienst zum Einsatz kommen kann.

Aber auch wenn Kehrmaschinen vermeintlich sichere Geräte sind, so gelten hier einige Sicherheitstipps, denn Gefahren lauern auch bei einer Kehrmaschine.

Gefahrenzone vor der Kehrmaschine frei halten

Bei einer Kehrmaschine ist besonders der Bereich vor dem Gerät besonderen Risiken ausgesetzt. Aus diesem Grund sollten sich unter keinen Umständen Personen vor der Kehrmaschine aufhalten, um Verletzungen im Gesichtsbereich (besonders gefährdet sind unter anderem die Augen) durch umherfliegende Steine und anderen Schutt zu vermeiden.

Aber nicht nur das Gesicht ist gefährdet, auch können Glasscherben umhergeschleudert werden, welche auch Schnittverletzungen an den Beinen oder anderen Körperteilen hervorrufen können. Um dies zu verhindern, können einige Kehrmaschinenmodelle mit einem Kehrgutbehälter ausgestattet werden, der den Schmutz und Unrat direkt aufnimmt und so die Sicherheit erhöht.

Motorgeräte: Risiko bewegliche Teile

Die Kehrmaschine ist ein Motorgerät, über dessen Sicherheit sich wenige Besitzer Gedanken machen. Während die Risikobereiche bei einer Schneefräse offensichtlich sind, werden sie bei einer Kehrmaschine außer Acht gelassen. Allerdings können auch hier bewegliche Teile zum Verletzungsrisiko werden. Und wer über einen längeren Zeitraum mit der Kehrmaschine arbeitet und Benzin nachfüllen muss, sollte den Motor einige Zeit abkühlen lassen. Denn tropft dieser beim Nachfüllen auf den heißen Motor, kann es zur Entzündung kommen.

Sicherheit nicht nur auf dem eigenen Grund und Boden

Motorgeräte, die auf dem eigenen Grundstück zum Einsatz kommen, betreffen bezüglich der Sicherheit vordergründig nur den Besitzer. Anders bei der Kehrmaschine. Wer Parkplätze oder den Gehweg damit reinigt, muss auch die Sicherheit von Passanten usw. im Auge behalten.

Planen Sie die Anschaffung einer Kehrmaschine? Dann finden Sie vielleicht das richtige Gerät bei uns im Onlineshop oder Showroom. Unsere Experten beraten Sie auch zum Thema Sicherheit.